Food-Fotografie macht hungrig

Ich habe einen neuen Auftrag: Ein Food-Shooting im Restaurant Pittelli's Taste Italy, einem ganz neuen italienischen Restaurant mit gehobener Küche und starkem saisonalen Einschlag.

Food-Fotografie_Küche Pittelli
Antonio Pittelli bei der Food-Fotografie

Food-Fotografie von der Zubereitung in der Küche bis zum Gast auf den Tisch

Für mich ist es nicht das erste Mal, dass ich in einem Restaurant fotografiere, aber bisher das angenehmste Mal. Stand ich schon bei der Food-Fotografie in Kühlhäusern oder direkt am Herd, bewege ich mich dagegen bei diesem Food-Shooting frei im Restaurant und in der Küche und kann jedem über die Schulter schauen - oder in den Topf.

Bei der Food-Fotografie braucht man erstens viel Licht und zweitens muss man seine Kamera immer bereits schon richtig eingestellt haben und das richtige Objektiv parat haben. Denn wenn die Speisen auf dem Herd oder Ofen zubereitet werden, zählt häufig jede Sekunde. Das Gemüse darf nicht verkocht aussehen, das Huhn nicht verbrannt sein. Steht das Gericht erst einmal auf dem Tisch, stürzen sich die Gäste auf das leckere Essen und dann ist das schöne Food-Motiv ganz schnell weg ;-).

Zur Food-Fotografie gehören auch Fototechnik-Details.

Nein, bei diesen Food-Fotos  wird nicht gezaubert, alle Zutaten sind frisch vom Markt oder von original italienischen Lieferanten. Und obwohl es sich hier nicht um professionelle Models handelt, ist es Dank des Teams Pittelli's ein sehr entspanntes Arbeiten. Bei diesem Food-Shooting setze ich zu dem vorhandenen Licht noch weitere Studiolichter ein, die ich in den Räumen so verteile, dass sie beim Fotografieren nicht später auf den Motiven sind.  

 

Meine Food-Fotografie Ausrüstung: Auf meine Canon schraube ich ein Zoom-Weitwinkel 10-20 mm, eine Festbrennweite 50 mm Makro und ein Zoomobjektiv 17-85 mm. Dieser Food-Fotografie Auftrag umfasst Raumfotos, Teamfotos und natürlich Food-Fotos.

P.S. Und verhungern werde ich nicht! Sollte Euch der Artikel gefallen haben, nicht vergessen zu teilen! Und schickt mir gerne Eure Fragen als Kommentar. Herzlichen Dank an Euch, Eure Fiona 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sven Hirschmann (Montag, 10 Oktober 2016 12:35)

    Tolle Fotos! Und das Essen sieh lecker aus :-)