Von der Idee zum Produkt: dem finalen Foto

Die Aufgabe: Personen im 'Leuchtkasten' fotografieren

Set und Umsetzung der Idee

Heute erzähle ich Euch, wie wir die Idee, Personen und Personengruppen, in einem Leuchtkasten zu fotografieren, umsetzten werden. Zuerst bauen wir einen Holzrahmen, damit die Models genau immer an der selben Stelle stehen. Zusätzlich haben wir noch am Boden den Platz markiert, auf dem sie stehen müssen. 

Die Blitzköpfe sind auf den Rahmen gerichtet. Der Hinter- und Untergrund ist in weiß gewählt, um später in der Bearbeitung eine Freistellung zu realisieren. Hier noch ein paar Kleinigkeiten, die von den Models beachtet werden:

 

  • Der Rahmen darf nicht umfasst werden
  • Die Arme dürfen nicht außerhalb des Rahmens gestreckt werden
  • Nicht die Füße vor den Rahmen stellen
  • Und: Natürlich nicht gegen den Rahmen lehnen und umfallen ;-)

Nach der Fotobearbeitung

 

Wie Ihr seht, ist nun der Holzrahmen verschwunden und die große weiße Stoffbahn ist auch nicht mehr zu sehen.Durch das helle Licht der Blitze ist der Hinter- und Untergrund fast 'weggeblitzt' In der Grafikabteilung  wird der Holzrahmen  schwarz überdeckt und der Hintergrund wird noch einmal aufgehellt. Letzte Stofffalten sind somit unsichtbar. Jede Person hat noch einen Boden und einen Schatten um die Füße erhalten. 

Nun wird auch klar, warum der Rahmen nicht angefasst werden darf: 

Es soll der Eindruck entstehen, dass man das Team in einem Schaufenster oder in einem Leuchtkasten stehen sieht.

 


Autorin: Fiona Hirschmann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0